lange, dichte Wimpern!Was ist Sculptra®?

Sculptra® ist ein synthetisches Material auf der Basis kristalliner Polymilchsäure, das in der Faltenbehandlung als Filler eingesetzt wird. Der Hauptwirkstoff Polymilchsäure wird seit über 25 Jahren erfolgreich in der Chirurgie verwendet und ist biologisch abbaubar. Die künstliche Herstellung schließt Verunreinigungen aus, wodurch kein Allergietest erforderlich ist.

Der Wirkstoff glättet Gesichtsfalten und polstert das Gewebe auf. Hautvolumen wird wieder hergestellt und Falten werden ausgeglichen. Der Effekt ist sofort sichtbar, da Sculptra® in einer wasserbasierten Lösung in die Haut gespritzt wird.

Zu beachten ist, dass der Effekt zunächst durch den Abbau des Wassers leicht zurück geht. Aber gleichzeitig wird der Körper angeregt neues Kollagen zu bilden, was zu einer langanhaltenden Wirkung führt. Denn im Gegensatz zu andere Füllmaterialien (Kollagen, Hyaluronsäure), die meist schon innerhalb von wenigen Monaten abgebaut werden, regt Sculptra® die körpereigene Kollagenbildung an. Das Ergebnis ist dauerhaft – für zwei Jahre oder mehr.

ab 499,- €

1-3 Tage

bis zu 5 Jahren

1h

Der aus Polymilchsäure bestehende Filler wird in die Haut injiziert und erzielt dort eine Aufpolsterung des Gewebes durch Anregung der Kollagenproduktion in den unteren Hautschichten. Sculptra® fördert den Aufbau von stützenden Kollagenfasern in der Haut in den tieferen Schichten der Haut. Es verbessert das natürliche Hautbild, steigert die Elastizität, verringert Hautüberschuss und modelliert Konturen (z.B. am Kinn).

Sculptra®  wird nur für bestimmte Bereiche des Gesichts wie grosse tiefe Falten, eingefallene Gesichtspartien, Wangen und Schläfenregionen verwendet. Es ist kann nicht verwendet werden für die Stirn (Stirnfalten), für kleine, feine Faltenlinien (z.B. Krähenfüße) oder zum Auffüllen von Lippen oder der Augenregion.

Sculptra® Behandlung im Gesicht

Sculptra® eignet sich sehr gut zur Behandlung von tiefen Falten, wie Nasolabial-, Mundwinkel- oder Kinnfalten. Unterspritzungen mit Sculptra® sind ideal für die Wangenpartie, die Hände, den Hals und das Dekolleté. Insbesondere an den Wangen (hängende Wangen, Hohlwangen) kann durch den natürlichen Schwund des Fettgewebes das Volumen wieder aufgebaut werden. Die Haut an den Wangen wirkt durch das aufgefüllte Volumen sichtbar straffer.

Der Filler eignet sich hervorragend für Sie, wenn Sie kein Facelift mit OP wünschen. Wir können  tiefe Zeichnungen durch Falten ohne die Risiken einer belastenden Operation mildern. Weitere Anwendungsgebiete für Sculptra® Behandlung sind eingesunkene Narben oder Aknenarben.

 


 

Sculptra® Behandlung für ein Po Lifting

Ein weiteres häufiges Anwendungsgebiet von Sculptra® ist das Gesäß. Das Po Lifting mit Sculptra® stellt eine minimalinvasive Alternative dar, die in unserer Praxis durchgeführt werden kann. Für den Volumenaufbau sind nur wenige Injektionen notwendig, so dass kein chirurgischer Eingriff stattfindet. Im Vergleich zu Implantaten und dem Brazilian Butt Lift wird das Po Lifting mit Sculptra® gewebeschonend, ohne Vollnarkose und den Risiken eines operativen Eingriffs durchgeführt.

Mit der Sculptra® Behandlung kann eine deutliche Vergrößerung und Glättung des Pos erzielt werden. Die Methode bietet sich für alle Frauen an, die Cellulite und Dellen am Po glätten und eine leichte Volumenzunahme erzielen möchten.

  • Kein operativer Eingriff, keine Vollnarkose
  • Anwendung bei tiefen Falten
  • Lange Wirkdauer aufgrund der körpereigenen Kollagenbildung
  • Langsamer Abbau des Wirkstoffs als beispielsweise Hyaluronsäure
  • Aufbau eines runden, prallen Pos ohne Operation
  • Glättung von Cellulite, Dellen und Schwangerschafts-/Dehnungsstreifen
  • Gute Verträglichkeit, biologisch abbaubar
  • Wirkung hält bis zu zwei Jahre oder länger an
  • Sofort wieder arbeits- und gesellschaftsfähig

Vor jeder unserer Sculptra® Behandlung besprechen wir selbstverständlich Ihre Wünsche persönlich mit Ihnen und informieren Sie ausführlich über die Behandlungsmethode. Gern beantworten wir Ihre Fragen und beraten Sie, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Verzichten Sie bitte zwei Wochen vor der Behandlung auf die Einnahme blutverdünnender Mittel wie Acetylsalicylsäure-haltige Schmerzmittel (z.B. Aspirin) sowie von Leinöl, Alkohol, Gingko und Vitamin E.

Die Polymilchsäure wird als pulverförmige Füllmaterial bereits 1-2 Tage vor Ihrer Behandlung mit steriler Kochsalzlösung aufgelöst. Am Tag der Behandlung ist das Präparat für Sie vorbereitet. Sie liegen entspannt auf unserer Liege, das ausgewähle Areal wird desinfiziert. Die Injektionen erfolgen ohne spezielle Betäubung. Wenn Sie es wünschen, verwenden wir gern eine Spezialsalbe für die lokale Betäubung.

Das Milchsäure-Gel injizieren wir mit geübten Händen und ultrafeinen Nadeln tief in die Lederhaut und in das subkutane Fettgewebe. Damit das Präparat gleichmäßig im Gewebe verteilt wird, massieren wir das behandelte Areal sofort nach der Injektion. Die Behandlung dauert in der Regel 15-30 Minuten.

Im Gegensatz zur Behandlung im Gesicht nimmt das Po Lifting mit Sculptra® etwas mehr Zeit in Anspruch (30 -45 Minuten). Wir markieren zunächst die zu behandelnden Stellen, nutzen hier aber ein lokales Betäubungsmittel. Die Behandlung erfolgt auf dem Bauch liegend. Mit mehreren Nadeln wird der Filler fächerartig in das Gewebe injiziert, um eine symmetrische Verteilung zu gewährleisten.

Um eine gute Verteilung des Wirkstoffs zu erreichen, massieren Sie bitte den behandelten Bereich in der ersten Woche sanft fünf Minuten täglich mit einer Creme. Bis zum vollständigen Abklingen der Rötung und Schwellung nach 1-2 Tagen, verzichten Sie bitte auf Sonnenbäder, Dampfbäder, Saunagänge und Solariumbesuche.

Der gespritzte Filler bewirkt ein sofortiges Auffüllen der Falten und den Aufbau von Volumen. Zwar ist dieser Effekt ein guter Hinweis darauf, wie das endgültige Ergebnis aussehen wird, hält aber nicht an. Grund dafür ist das Wasser der injizierten Lösung, welches innerhalb weniger Tage vom Gewebe resorbiert wird. 2-3 Tage nach der Unterspritzung nimmt die Faltentiefe  zunächst wieder etwas zu, fast erscheint es wie vorher.

Erst etwa nach einer Woche passiert der eigentliche Effekt, der Körper baut verloren gegangenes Volumen durch Kollagenbildung wieder auf. Durch körpereigenes Kollagen werden Falten ausgeglichen und eingefallene Bereiche, z.B. an den Wangen, werden voller und runder. Die Haut wirkt fester und straffer.

Dieser Aufbau ist nach vier bis sechs Wochen abgeschlossen. Erst dann können wir gemeinsam entscheiden, ob weitere Behandlungen erforderlich sind. Bei jüngeren Patienten reicht oft eine Behandlung aus. Bei älteren Patienten sind aus unserer Erfahrung eine bis drei Wiederholungsbehandlungen sinnvoll, um ein langandauerndes Ergebnis zu erreichen.

Bei einem Po Lifting mit Sculptra® bitten wir zu beachten, dass sich die Behandlung in erster Linie an Menschen richtet, die ihr Wunschgewicht erreicht haben. Durch eine Ab- oder Zunahme an Gewicht, kann das Ergebnis des Po Lifting verfälscht werden und eine erneute Sitzung erforderlich sein.

Sculptra® eine optimale Behandlungsmethode für langanhaltende Ergebnisse bei tiefen Falten im Gesicht, bei eingesunkenen Gesichtspartien und am Dekolleté. Im Gegensatz zu anderen Fillern brauchen Sie ein wenig Geduld bis sich das finale Ergebnis einstellt. Dafür hält es sehr lange, in der Regel zwei oder mehr Jahre.

Nach der Behandlung können vorübergehend leichte Rötungen, Schwellungen und Blutergüsse an der Injektionsstelle sichtbar werden. Diese verschwinden in der Regel nach ein bis zwei Tagen. Seltene bis sehr seltene Nebenwirkungen sind Pigmentstörungen, entzündliche oder allergische Reaktionen, Abszesse, Knötchen, Infektionen, Verhärtungen, Migration / Dislokation des Füllmaterials und leichte grippeähnliche Beschwerden. Ernsthafte Nebenwirkungen sind bisher nicht beobachtet worden.

Grundsätzlich müssen Sie auf eine Sculptra® Behandlung verzichten bei:

  • Allergie gegen Inhaltsstoffe
  • Akute oder chronische Hauterkrankungen oder Verletzungen im zu behandelnden Bereich (z. B. Herpes, Akne)
  • Autoimmunerkrankungen wie z.B. Rheuma oder Morbus Crohn
  • Immunsuppression
  • Krebserkrankung
  • Narben- oder Keloidneigung
  • Einnahme von Blutverdünnern, nichtsteroidalen Entzündungshemmern
  • Gerinnungsstörungen
  • Zeitnahe Dermabrasion, Laserbehandlung oder chemische Peelings
  • Schwangerschaft oder Stillzeit


Beratungstermin in unserer Praxis

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne in meiner Praxis zur Verfügung.