gegen FettpölsterchenWas ist Kryolipolyse (cool sculpting)?

Bei der Kryolipolyse werden Fettpolster sicher und wirksam durch Kälte beseitigt. Diese neuartige Therapie werden mit speziellen Aufsätzen die zu behandelnden Bereiche mit einem Vakuum angesaugt und schonend „eingefroren“. Die Kälte zerstört die Fettzellen nicht, sie baut sie auf natürliche Weise ab (sog. Apoptose).

Diese auf Kälte basierende Behandlung, die Kryolipolyse, wird seit einigen Jahren weltweit angewendet und hat sich etabliert. Sie gilt als extrem sicher, ohne schwerwiegende Nebenwirkungen. Im behandelten Areal kann es zu Rötungen, Schwellungen, Kribbeln oder vorübergehender Taubheit kommen.

In unserer Praxis setzen wir hochwertige und erprobte Systeme und Methoden, bei der Kryoliplyse vertrauen wir auf das Originalsystem ZLipo der Firma Zimmer Medizintechnik. Andere, günstigere Produkte sind nicht so wirksam bzw. sicher. Schwere Nebenwirkungen wie z.B. Kälteverbrennungen sind möglich. Die Behandlung mit dem ZLipo wenden wir seit einigen Jahren an, sie ist äußert sicher und effizient.

  • Keine OP, keine Narkose und die damit verbundenen Risiken
  • Hervorragende Ergebnisse bei klassischen Problemzonen
  • Je nach Fettpolster ist eine Reduktion bis zu 25% in einer Sitzung möglich
  • Eine Behandlung kann bei kleineren Fettdepots ausreichen
  • Zusätzlich Straffung der Haut rund um das behandelte Areal
  • Beste Ergebnisse bei Personen mit hartnäckigen Fettdepots, die trotz gesunder Ernährung und Sport nicht verschwinden.
Typische Anwendungsbereiche sind:
  • Bauch und Hüften
  • Innen- und Außenseite der Oberschenkel (Reiterhosen)
  • Gynäkomastie (Fettansammlung an der Brust bei Männern)
  • Oberarme
  • Doppelkinn

Vor der Behandlung werden wir Sie in einem Beratungsgespräch über die Behandlung, Ihre Wünsche sowie mögliche Nebenwirkungen aufklären. Für einen Vergleich wird der Befund anhand von Fotos und Messungen dokumentiert. Es erfolgt eine Inspektion der Zielregionen und eine genau Festlegung des zu behandelten Areals.

Kryolipolyse ist nicht für stark übergewichtige Personen geeignet, zudem sprechen diese Indikationen gegen eine Behandlung:
  • Kälteempfindlichkeit (Kälteurtikaria oder Raynaud-Syndrom)
  • Durchblutungsstörungen an der zu behandelnden Region
  • Kryoglobulinämie / paroxysmale Kältehämoglobinurie
  • Neuropathische Störungen wie Post-Zoster-Neuralgie oder diabetische Neuropathie
  • Offene und infizierte Wunden im Behandlungsgebiet
  • Blutgerinnungsstörungen bzw. Einnahme von Blutverdünnern
  • Kürzlich erfolgte OP oder Narbengewebe an der zu behandelnden Stelle
  • Bruch oder Vorgeschichte mit Brüchen an der zu behandelnden Stelle
  • Ekzeme, Dermatitis oder Ausschlag an dieser Stelle
  • Schwangerschaft oder Stillzeit
  • Verwendung von Herzschrittmacher und Defibrillator

Kleiden Sie sich am Tag der Behandlung locker und bequem. Wir werden es Ihnen so angenehm wie möglich gestalten, die Behandlung dauert,  je nach Zielregion, etwa eine Stunde. Vorab behandeln wir die Haut mit einem speziellen Schutzgel und schließen sie an das Gerät an. Der Vorgang funktioniert über einen Ansaugdruck, der zu Beginn zu Kribbeln, Stechen oder leichten Krämpfen kommen kann. Das ist eine normale Begleiterscheinung, die aber in der Regel nachlassen, wenn der Bereich kalt und damit taub wird. Nach der Behandlung wird der Vakuumapplikator entfernt und wir massieren ein paar Minuten die entsprechende Stelle. Die kräftige Massage ist an manchen Körperstellen schmerzhaft.

Das taube Gefühl kann auch mehrere Wochen anhalten. Nach der Behandlung fühlt sich ähnlich an wie ein stärkerer Muskelkater, wobei auch Symptome wie Kribbeln, Jucken, Berührungsempfindlichkeit möglich sind. Manchmal treten Schwellungen und blaue Flecken auf. Wenn Schmerztabletten notwendig sind, genügt in der Regel Paracetamol. Andere Wirkstoffe, wie z.B. Ibuprofen dürfen nicht eingenommen werden. Es kann der Therapieerfolg dadurch beeinträchtigt werden.

Die Effekte der Kryolipolyse werden aufgrund des Entzündungsprozesses nicht sofort sichtbar. Nach 3 – 5 Wochen erkenne Sie erste Verbesserungen und können mit einer kompletten Wirkung nach 8 bis 16 Wochen rechnen. In der Regel sind 1 – 3 Sitzungen notwendig, gesellschaftsfähig sind Sie schnell wieder, in etwa 2 – 3 Tagen.


Beratungstermin in unserer Praxis

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne in meiner Praxis zur Verfügung.